Während der Sommerzeit treffen wir uns Freitagabends, um 18:30 Uhr vor der Neubulacher Sporthalle. # Der 14. Neubulacher Silvester startet um 14:00 Uhr vor den Neubulacher Sporthalle. # Der 13. Altbulacher Berglauf hat mit 85 Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord. Martina Kugele nutzt die optimalen Bedingungen und verbessert den Streckenrekord der Damen. # Während der Sommerzeit treffen wir uns Freitagabends, 18.30 Uhr an der Sporthalle in Neubulach zum gemeinsamen Laufen. # Während der Winterzeit samstags 16:00 Uhr, Treffpunkt immer an der Sporthalle Neubulach # Ergebnisliste vom 12. Altbulacher Berglauf ist unter Download verfügbar. # Beim 12. Altbulacher Berglauf waren 65 Teilnehmer im Ziel. # Mit Umstellung auf die Sommerzeit laufen wir wieder freitags um 18:30 Uhr (ab 04.04.2014).

Aktuell

2016-08-14 22:04:02
14. Altbulacher Berglauf am 27.07.16
Mit 84 Teilnehmern im Ziel des 14. Altbulacher Berglaufes konnte Hauptorganisator Uli Ohngemach und sein kleines, eingespieltes Team ähnlich wie im letzten Jahr (85 Läufer) wieder ein großes Läuferfeld begrüßen und damit sehr zufrieden sein. Wieder waren die äußeren Bedingungen mit einer gut präparierten Strecke (Markierungen alle 100m) und Temperaturen um 22°C ohne Regen geradezu ideal. Weil sich schon 73 Teilnehmer vorbildlich vorangemeldet haben, musste bei den 14 Nachmeldungen trotz komplett neuem Team bei der Startnummernausgabe am Start im Kohlerstal keine Hektik aufkommen. Und so konnte Uli Ohngemach pünktlich um 19:30 Uhr den Startschuss geben und die 22 Läuferinnen und 62 Läufer auf die 2,9 km lange Strecke mit 220 HM schicken, während Markus Belke oben am Ziel die Zeitnahme startete. Wie schon in den letzten Jahren informierte Streckensprecher Rainer Hartmann die Zuschauer über alle Teilnehmer, und so konnten alle im Ziel gebührend empfangen werden. Der Streckenrekord (12:01) aus dem Jahr 2011 war nicht in Gefahr, dafür lieferten sich Sebastian Groteloh vom TSV Hirschau und Benjamin Pfrommer vom TV Altburg ein packendes Duell auf den letzten Metern, das Benni von hinten kommend mit leichtem Überraschungseffekt mit 1 Sekunde Vorsprung für sich gewinnen konnte. Nur 10 sec später folgten Daniel Kirchenbauer (13:31) und Domenik Behnke (13:44), beide vom SV Oberkollbach, auf den Plätzen 3 und 4. Wolfgang Robra von der SZ Calmbach belegte in der Zeit von 13:53 min den 5. Platz, gefolgt von Armin Gotsch vom VfL Ostelsheim in 14:20 min. Nach 14:45 min kam dann der erste Neubulacher Dominic Heselschwerdt (SCN) auf Platz 9 ins Ziel.
Bei den Frauen konnte Martina Kugele vom LT Altburg nun bereits zum 4. Mal hintereinander das Rennen für sich entscheiden, mit 16:10 min lag sie jedoch deutlich hinter ihrem eigenen Streckenrekord vom letzten Jahr (15:30). Als zweite lief dann Carmen Keppler vom SV Oberkollbach in 17:05 min am Dorfplatz ein, Pia Kummer von der LG Calw wurde als 17-jährige in 17:49 min dritte. Nach 17:53 min kam dann die erste Neubulacher Läuferin Ursula Walter ins Ziel. Die Plätze 5 und 6 gingen an Claudia Waidelich (SZ Calmbach; 18:10) und Christine Holdermann von der SZ Bad Herrenalb (18:18).
Ältester Teilnehmer mit 76 Jahren war Alwin Wurster (23:23) aus Ebershardt, der 12-jährige Mathis Eißler vom SV Oberkollbach lief in 18:17 min ins Ziel.
Weitere Neubulacher Starter:
17. Björn Krusche (16:29); 45. Birgit Ohngemach (18:46);
48. Samson Auer (19:02); 60. Paul Nothacker (20:03);

Im Anschluss an das Rennen wurde die Siegerehrung durchgeführt, bei der jeder Teilnehmer eine Urkunde bekam und sich einen kleinen Preis aussuchen konnte. Am Dorfplatz saßen die Teilnehmer und Zuschauer noch lange in Gespräche vertieft beieinander und genossen bei lauer Sommernacht die Bewirtung des Lauftreffs vom SCN.
Das Altbulacher Rennen war die 4. von 7 Veranstaltungen zum Calwer-Berglauf-Cup 2016. Zum Ende der Schulferien steht mit dem 5. Hahnenfalzhüttenlauf in Bad Herrenalb dann der fünfte Lauf an.
Der Lauftreff vom SCN bedankt sich für alle Unterstützung durch die Zuschauer und alle Rücksichtnahme an der Strecke durch die Anwohner. Ebenso gilt unser Dank dem Roten Kreuz aus Neubulach, allen Helfern und allen Sponsoren, die durch ihre Sachpreise zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben (Gasthaus Krone, Bäckerei Roller, Werkzeughandel Thomas, Metzgerei Seeger, Fruchtsaft Dürr, Sport-Auer, Schuh-Claus, IKK, AOK, DAK, Fielmann, Thermomix (Sylvia Moll).

Ergebnisse unter: http://www.gkrehl.de/AltbulacherBerglauf2016.pdf
2016-08-14 22:01:25
Deutsche Berglaufmeisterschaft am 07.08.16
Bei der Berglauf-DM mussten die Teilnehmer den Tegelberg im Schongau erklimmen. Dazu mussten auf 8 km 920 Höhenmeter überwunden werden. Dies gelang Ursula Walter sehr gut, sie belegte den 44sten Gesamtplatz bei den Frauen und den 3. Platz in der AK W55. Sie benötigte 1:01:22.
Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung.
2016-06-10 12:25:18
sensationeller Erfolg bei BW-Berglaufmeisterschaft
Ursula Walter belegte bei den Baden Württembergischen Berglaufmeisterschaften in Bühlertal am 14.05.2016 sensationell den ersten Platz in der W55. Sie benötigte für die 9,5 km mit 776 m HD 1:00:47 und ließ dabei namhafte Konkurrenz hinter sich.
2016-03-23 07:21:57
Trainingszeiten
Während der Sommerzeit treffen wir uns Freitagabends, um 18:30 Uhr vor der Neubulacher Sporthalle.
2016-01-11 08:51:50
Teilnehmerrekord beim Silvesterlauf
An unserem 14. Neubulacher Silvesterlauf nahmen ca. 150 Walker, Läufer und Radfahrer teil.
Die beiden ca. 5,2 und 7 km langen Strecken waren somit gut frequentiert.
Bei der anschließenden Hocketse im DRK-Heim mit gegrillten roten Würsten und Glühwein bzw. Punsch konnten sich die Teilnehmer für die anstehende Silvesterfeierlichkeiten stärken und mit Gleichgesinnten plaudern.
2015-07-30 07:12:07
13. Altbulacher Berglauf
Ideales Laufwetter, mit ca. 18 °C beim Start, nutzte die Rekordteilnehmerzahl von 85 Läufern für sehr gute Ergebnisse. Unter anderem verbesserte Martine Kugele den Streckenrekord der Damen aus dem Jahre 2003 um 4 Sekunden auf 15:30.
Beim dritten Lauf zum Calwer Berglauf Cup in Schömberg noch knapp geschlagen, konnte Jakob Böttinger diesmal alle Konkurrenten deutlich distanzieren.
Als jüngste Teilnehmerin (9 Jahre) kam in beachtlichen 22:40 Chiara Moll ins Ziel. Sie wurde von der elfjährigen Emilie Krusche begleitet.
Jürgen Deeg, mit 73 Jahren der älteste Teilnehmer, schlug sich ebenfalls bravourös und kam in 28:15 ins Ziel.

Auszug aus der Ergebnisliste:

Damen:
1. Martina Kugele, LT Altburg, 1. W45, 15:30 (Streckenrekord)
2. Tamara Walter, LG Calw ,1. W30, 16:01
3. Pia Kummer, LG Calw, 1. WU18, 16:38
4. Carmen Keppler, SV Oberkollbach, 1. W35, 16:46
5. Claudia Waidelich, SZ Calmbach, 2. W45, 17:15

Herren:
1. Jakob Böttinger, VfL Ostelsheim, 1. MU20, 12:39
2. Andreas Crivellin, Oberndorf a.N., 1. M35, 12:52
3. Nico Seitter, EDAG Sindelfingen, 1. MHK , 13:09
4. Andreas Schwarzer, SV Oberkollbach, 1. M30, 13:16
5. Tim Weber, SV Oberkollbach, 2. M30, 13:18

Die komplette Ergebnisliste findet ihr unter Download oder http://www.gkrehl.de/CBC-Ergebnisse.htm
2015-07-27 14:56:22
Calwer Laufabend in Stammheim am 23.07
50m:
Joschua Ohngemach, TVO, 1. M09, 9,19 sec.

800 m:
Uli Ohngemach, SCN, 1. M45, 62,52 sec.

5.000 m:
Uli Ohngemach, SCN, 3. M45, 20:04,17 min.
2015-07-27 11:28:11
17. Holger-Nothacker-Gedächtnislauf Oberkollbach am 22.07.
Bambini-Lauf (ca. 800 m):
Chiara Moll, TVO, 5. W9, 03:46

Josias Hartmann, SCN, 1. M9, 02:58
Joschua Ohngemach, TVO, 3. M9, 03:32


Schüler-Lauf (ca. 1.600 m):
Fenja Hartmann, SCN, 1. W11, 06:17

Fabian Hartmann, SCN, 1. M12, 06:03
Jannik Moll, SCN, 9. M12, 08:06


Marathönle (ca. 4,2 km):
4. Rainer Hartmann, SCN, 15:30


Buderhof Classics (ca. 10 km):
7. Frau Birgit Ohgemach, SCN, 3. W45, 47:27

7. Gunther Moll, VfL Ostelsheim, 3. M40, 38:29
20. Uli Ohngemach, SCN ,4. M45, 42:01
26. Thomas Schmelzle, SCN, 5. M40, 43:02
38. Lothar Schmidt, SCN, 11. M45, 45:35
Mannschaften Männer: 7. Platz
2015-05-24 19:03:49
9. Wildbader Stäffeleslauf am 22.05.15 in Bad Wildbad
Knapp 800 m, 280 HM und 1987 Stufen immer entlang der Sommerbergbahn. Das sind die Daten eines ungewöhnlichen (Berg-)Laufs.
Eine starke Leitung lieferte an dem Abend Uli ab:
9. Mann Ohngemach, Ulrich; SCN; 2. M45; 10:22
10. Frau Ohngemach, Birgit; SCN; 3. W45; 13:59
Glückwunsch zu den tollen Leistungen.
2015-05-08 11:13:29
Halbmarathon Oberndorf a.N. am 03.05.
Trotz fast 400 Teilnehmern beim gemeinsamen Start von 10,5 km Fitnesslauf und dem Halbmarathon ging es beim Start ungewohnt ruhig zu. Ohne Gedränge konnte man sich in der ersten Reihe aufstellen. Das Wetter war mit 14 °C und während des Laufs fast ohne Niederschlag ideal. Die Strecke verläuft immer am Neckar entlang, hat jedoch trotzdem den einen oder anderen Hügel aufzuweisen, lt. Ralf Weiss fast 100 HM. Die Strecke ist sehr interessant und abwechslungsreich. Birgit Ohngemach ist ihre PB gelaufen. Uli Ohngemach konnte unter der 1:30 h-Grenze bleiben. Ralf Weiss unter der 2 h-Grenze. Iris Weiss lief als erste Frau beim Fitnesslauf durchs Ziel. Björn Krusche konnte nach langer Verletzungspause nicht ganz seine Vorjahreszeit erreichen, war aber trotzdem zufrieden. Bei der Siegerehrung wurden jeweils die ersten drei der AK geehrt. Trotzdem mussten wir nicht allzu lange auf unseren Preis (Medaille und Badetuch) warten.

Fitnesslauf (10,5 km):
30. Krusche, Björn (Heckler & Koch GmbH) 8. M35 48:52
43. Weiss, Iris (Radhof Schill Nufringen) 1. W30 50:50

Halbmarathon:
5. Moll, Gunther (VFL Ostelsheim) 2. M40 1:24:39
17. Ohngemach, Uli (SCN) 1. M45 1:29:45
50. Ohngemach, Birgit (SCN) 2. W45 1:41:47
104. Weiss, Ralf (Radhof Schill Nufringen) 9. M35 1:58:05